TSV-website
               TSV Pattensen von 1890 e.V.
  Fußball
             3. Herren
FSV Sarstedt II gegen TSV Pattensen III 4:4 (2:3) Gelungene Generalprobe 23.07.2017. Nachdem am Wochenende vom 14.07.2017 bis 16.07.2017 ein intensives Trainingslager auf dem Vereinsgelände des TSV Pattensen durchgeführt wurde, kam es am 23.07.2017 zur Abschluss der Vorbereitung auf die neue Saison zum Testspiel bei der ambitionierten, klassenhöheren  Mannschaft des FSV Sarstedt II. Leider fehlten bei diesem letzten Test vor der anstehenden Pokal- und Punktrunde einige wichtige Akteure aus Urlaubs-, Krankheits- und Studiengründen. Beide Abwehrreihen waren zu Spielbeginn noch auf der Suche nach Stabilität. Das frühe 1:0 für Sarstedt aus der 3. Spielminute, wurde bereits in der 8. Minute durch Massimo Thormann ausgeglichen, der nach einem Pass von Lennart Kurzweil den gegnerischen Torwart umspielte und einschob. Die erneute Führung für Sarstedt in der 15. Minute wurde dann in der 18. Minute von Sebastian Münzberg erneut ausgeglichen, der einen von Massimo Thormann eingeleiteten Konter erfolgreich abschloss. Eine Kopie seines ersten Tores ließ Sebastian in der 35. Minute zur Führung und zum 3:2 Pausenstand durch Pattensen folgen. Diesmal verwertete er die Vorarbeit von Alexander Göllner. Die FSV Sarstedt kam stürmisch aus der Halbzeitpause und drehte das Spiel mit dem 3:3 in der 50. Minute und dem 4:3 in der 65. Minute zu ihrem Gunsten. Die dritte Herren des TSV Pattensen zeigte jedoch Moral, kämpfte und spielte sich in die Partie zurück und wurde in der 71. Minute durch den dritten Treffer von Sebastian Münzberg belohnt, der nach schöner Einzelleistung zum leistungsgerechten 4:4 Endstand abschloss. In der Endphase der Partie wurden dann von Pattensen noch einige gute Konterchancen vergeben. Insgesamt war es eine gelungene Generalprobe für die nun anstehenden Aufgaben in Pokal und Meisterschaft. -Bericht Andreas Scholz-
MTV Rethmar II gegen TSV Pattensen III  0:8 (0:3) Premiere im Kreispokal der Region Hannover 30.07.2017. Nach der Fusion der Kreisverbände Hannover-Land und Hannover-Stadt hatte die Dritte Herren des TSV Pattensen erstmalig die Gelegenheit, am Kreispokal der Region Hannover teilzunehmen. Die Auslosung führte zur zweiten Mannschaft des MTV Rethmar aus der 4. Kreisklasse. Das Team aus Pattensen hat sich vorgenommen, auch im Kreispokal eine gute Rolle zu spielen. Entsprechend engagiert und konzentriert wurde die Favoritenrolle angenommen. Der Gast aus Pattensen wollte daher frühzeitig für klare Verhältnisse sorgen. Gleich der erste dynamische Antritt von Sebastian Münzberg konnte nur durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Neukapitän Lennart Kurzweil übernahm die Verantwortung und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 0:1 (3. Minute). In der 10. Spielminute legte Abdo Sido für Alexander Göllner auf. Dessen Dropkick aus 20 Metern schlug unhaltbar zum 0:2 ein. Für die Vorentscheidung und den Pausenstand zum 0:3 war Abdo Sido verantwortlich, der einen Pass von Lennart Kurzweil aufnahm, zu einem sehenswerten Dribbling ansetzte und gekonnt abschloss. Gleich nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Spielhälfte krönte Außenverteidiger Oliver Bartelt seine starke Vorstellung mit einem strammen Schuss ins lange Toreck nach Vorlage von Alexander Göllner (50. Minute). Auswechslungen und eine Veränderung der taktischen Grundordnung führten nun gegen einen unterlegenen und überforderten Gegner zu Chancen im Minutentakt. In der 66. Minute vollendete Yven Behr eine Vorlage von Lennart Kurzweil zum 0:5. In der 75. Minute erzielte Jannik Bertram nach einem Doppelpass mit Yven Behr das 0:6. In der 66. Minute legte Jannik Bertram für Lennart Kurzweil zum 0:7 auf, und in der 79. Minute sorgte Alexander Göllner für den 0:8 Endstand, wiederum nach Vorarbeit von Lennart Kurzweil Trotz der 8 Tore bei schwülwarmer Witterung gilt dem gesamten Abwehrverhalten der Pattenser Mannschaft ein Sonderlob, die nur in der Schlussphase der Partie eine nennenswerte Torchance für die Heimmannschaft zuließ und so ihrem Torwart Maximilian Schrott in seinem ersten Pflichtspieleinsatz für die Dritte Gelegenheit gab, sich auszuzeichnen. -Bericht Andreas Scholz-
SV Bantorf gegen TSV Pattensen III  3: 1 (2:1) Viel Lehrgeld beim Saisonauftakt in der 2. Kreisklasse 06.08.2017. Zu seinem ersten Meisterschaftsspiel in der 2. Kreisklasse musste die dritte Herren des TSV Pattensen an den Deister zur ersten Mannschaft des TSV Bantorf reisen. Bantorf hat sich für diese Saison viel vorgenommen und will um dem Aufstieg in die 1. Kreisklasse mitspielen. Die Ambitionen unterstrich die Heimmannschaft gleich schwungvoll nach dem Anpfiff der Partie und schnürte das Pattenser Team druckvoll in der eigenen Hälfte ein. Der Abwehrverbund musste gleich hellwach Schwerstarbeit verrichten. Die erste Entlastung gab es in der 10. Spielminute. Ein langer Diagonalball von Jannik Bertram erreichte den auf der rechten Seiten entlangstürmenden Sebastian Münzberg, der seinem Gegenspieler enteilte und wuchtig den Ball aus vollem Lauf unhaltbar zur Führung für Pattensen ins Tor schoss. Ein perfekt vorgetragener Konter, der jedoch die Heimmannschaft wenig beeindruckte. Nach einem Lattentreffer für Bantorf kam es in der 25. Spielminute zu einer unübersichtlichen Situation im Pattenser 5-m-Raum. Doch statt Freistoß für Pattensen wegen Foulspiel am Torwart zeigte der Schiedsrichter zur Überraschung aller Beteiligten auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance zum Ausgleich ließ sich Bantorf nicht nehmen und vollendete sicher. Bantorf machte weiter Druck und nutzte in der letzten Minute der ersten Halbzeit eine kleine Unachtsamkeit des Pattenser Abwehrverbundes zur 2:1 Pausenführung (45. Minute). In der zweiten Hälfte kam Pattensen besser in die Partie und konnte die Spielanteile ausgeglichen gestalten. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches, gutes Fußballspiel, jedoch ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. In der Schlussphase erhöhte Pattensen Druck und Risiko und wurde in der 88. Spielminute für das engagierte Auftreten mit einem berechtigten Handelfmeter belohnt. Obwohl sich der Torwart viel zu früh bewegte, zielte Lennart Kurzweil sehr genau. Der Ball klatschte für den chancenlosen Torwart an die Latte. Ein Konter der Heimmannschaft sorgte dann fast im direkten Anschluss für den 3:1 Endstand (89. Minute). Pattensen hat gleich im ersten Saisonspiel viel Lehrgeld zahlen müssen. Ein Punktgewinn wäre möglich, insgesamt jedoch auch nicht verdient gewesen. Mit der starken Bantorfer Riege wird weiterhin zu rechnen sein. -Bericht Andreas Scholz-