TSV Pattensen von 1890 e.V.
Trampolinturnen  
Spartenleiterin        stellvertr. Spartenleiterin Monika Jirjahlke          Silke Schumacher                           Kinder 6 - 11 Jahre  Mo 17:20 - 18:30 Uhr Klußweg 13                  Am Archiv 32                                    Kinder ab 12 Jahre Mo 18:30 - 20:00 Uhr 30982 Pattensen          30982 Pattensen                              Erwachsene (Termine erfragen) Mo 19:30 - 21:00 Uhr Tel.: 05101-855395       Tel.: 05101-6831                               Fortgeschrittene Mo 18:30 - 21:00 Uhr                                                                                                                               Mi  17:20 - 19:45 Uhr                                                                                                                               Fr   17:20 - 20:00 Uhr  
     Übungszeiten in der Sporthalle der KGS Pattensen 
Am Samstag, den 13.05.2017 wurden in Laatzen die Kreissynchronmeisterschaften ausgetragen. Gleich mit 5 Synchronpaaren in 3 Altersklassen startete der TSV Pattensen. In der stärksten Altersklasse 2006 und jünger mit 14 Paaren erturnten Sophia Mainka und Celina Könnecke einen hervorragenden 4. Platz mit nur 0,2 Punkten Rückstand auf Rang 3. Lilly Renner und Leonie Sicking erreichten in der gleichen Altersklasse einen tollen 9. Rang. Für den Jahrgang 2004 und jünger starteten Rena Baumgarten und Lenja Düe, die mit drei souverän durchgeturnten den dritten Platz erreichten und somit erstmals auf dem Treppchen standen. Bei den etwas älteren Mädels im Jahrgang 1999-2001 erreichten Emily Eichhorn und Jordana Plagge Rang 2 dicht gefolgt von Hannah Bothe und Finja Bock auf Rang 3. -Bericht Monika Jirjahlke-
Als einzige Turnerin vom TSV Pattensen startete Lenja Düe am 29.04.2017 erstmals mit schwieriger Pflichtübung auf nationaler Ebene beim Leine Pokal. Über 260 Starter unterschiedlichster Altergruppen und Leistung aus ganz Deutschland waren mit dabei. Lenja startete in der größten Wettkampfklasse der Schülerinnen Jahrgang 2004 / 2005 mit insgesamt 47 Teilnehmerinnen. Nach gut durchgeturnten Pflicht-und Kür-Durchgängen, die mit einem gestreckten Rückwärtssalto in den Bauch begann und insgesamt fünf Salti enthielt, konnte Lenja 19 Mitsteiterinnen hinter sich lassen und erreichte einen tollen 28. Platz. In so einem großen Teilnehmerfeld ist das eine hervorragende Leistung. -Bericht und Bild Annika Folta-
Die Teilnehmerinnen der Kreismeisterschaften von links nach rechts Untere Reihe:Lena Förster, Emma Schlegel, Sophia Mainka, Rena Baumgarten, Jordana Plagge Obere Reihe: Lenja Düe, Leni Geiger, Luisa Harms, Emely Eichhorn. Am 18.02.2017 eröffneten sieben Trampolinerinnen des TSV Pattensen das Wettkampfjahr 2017 mit den Kreiseinzelmeisterschaften in Laatzen. Mit dabei waren auch zwei frisch ausgebildete Kampfrichterinnen, die erstmals bei einem Wettkampf das Gelernte souverän unter Beweis stellen konnten. Jordana Plagge bewertete gleich den ganzen Wettkampftag die Übungen von Turnerinnen und Turnern aus verschiedenen Vereinen aus der Region- und dem Stadtgebiet Hannover. Emily Eichhorn benotete die Aktiven vormittags, um anschließend selbst noch zu turnen. In einem starken Starterfeld erreichte sie einen tollen 4. Platz. In der jüngsten Altersklasse 2008-2010 startete Emma Schlegel bei Ihrem ersten Trampolinwettkampf und belegte einen hervorragenden 9. Platz. Eine Altersklasse höher (2006-2007) starteten 24 Turnerinnen, davon drei Aktive aus Pattensen. Rena Baumgarten turnte erstmals bei einem Wettkampf eine Übung mit drei Salti und erreichte einen tollen 7. Platz. Sophia Mainka verpasste mit nur 0,1 Punkten ganz knapp das Finale der besten zehn. Auf Platz 14 landete Lena Förster. Auch Leni Geiger sammelte erste Wettkampferfahrungen. Sie turnte gemeinsam mit Lenja Düe in der Altersklasse 2004/2005. Hierbei erreichte Lenja, die eine Übung mit gleich fünf Salti turnte, mit nur 0,7 Punkten Rückstand auf Platz drei den 7. Platz und Leni einen tollen 21. Platz. Luisa Harms trat als Einzige aus Pattensen in der Altersklasse 2002/2003 und erreichte einen guten 13. Platz. Eine Woche später starteten drei Pattenser Turnerinnen bei den Bezirksmeisterschaften in Hameln. Rena zeigte zwei gute Übungen und erreichte als vierte das Finale. Diesen Platz konnte sie im stark umkämpften Finale auch behaupten. Die Anforderungen auf Bezirksebene sind höher als auf der Kreisebene. Lenja Düé und Leni Geiger mussten in ihrer Altersklasse bereits eine Pflichtübung mit zwei Salti turnen. Leni, die erst seit vier Monaten Trampolin turnt, musste aufgrund eines Übungsabbruchs in der Kür mit dem 18. Platz vorlieb nehmen. Lenja turnte in der Kürübung sogar fünf Salti und erreichte wie in der Vorwoche den siebten Rang. -Bericht Monika Jirjahlke-
Trampoliner erringen Treppchenplätze bei den Kreissynchronmeisterschaften
TSV Pattensen ist erstmals beim 6. Leine Pokal in Laatzen vertreten
Trampoliner atarten in das Wettkampfjahr 2017
Neue Vereinsmeisterinnen 
Die Trampolinsparte des TSV Pattensen turnte am 10.12.2016 die Vereinsmeister aus. 34 Aktive der Sparte nahmen teil – so viele wie schon seit 10 Jahren nicht mehr. In der Klasse der „Kleinen Flöhe“ zeigten zehn neue Kinder aus der Spielgruppe im Alter von 5 bis 13 Jahren den begeisterten Eltern und Familien, was sie bereits gelernt haben. In der Gruppe der Springmäuse erreichte Melina Maye (Jg. 2007) knapp vor Emma Schlegel (Jg. 2008) Platz eins. In der Gruppe Kleine Hasen/ Frösche erturnte sich Sophia Mainka mit 40,1 Punkten den ersten Platz. Auf Platz zwei sprang Lena Förster und Rang drei ging an Leonie Sicking. Diese große Gruppe der Jahrgänge 2007/2006 wurde komplettiert auf Rang vier von Raffaela Rohr und Wayne Stiller erreicht Rang fünf. Platz sechs bis acht gingen an Summer Baumeister, Laura Schönherr und Mailin Karow. Erst kurz dabei ist Amelie Nolte, Jahrgang 2002. Sie erreichte aber auf Anhieb in der Gruppe der „Großen Hasen“ den ersten Rang. Gefolgt von Dilara Erkan und Kimberly Czapowski. Ganz überraschend und ohne Training turnte Gerrit Maye (Jg. 1983) zusammen mit Annika Folta (Jg. 1993) in der Gruppe der „Großen Kängurus“. Nur knapp konnte sich Annika gegen Gerrit durchsetzen. Aus der Wettkampfgruppe traten 5 „Eichhörnchen“ an. Lenja Düe konnte in Pflicht und Kür überzeugen und zeigte die beste Pflicht der Gruppe, die schwierigste Kürübung des Tages und turnte sich auf Rang eins. Auf Rang zwei landete Celina Könnecke und Leni Geiger auf Rang drei. Kurz dahinter Luisa Harms und aufgrund kleiner Unsicherheiten in der Kür musste sich Rena Baumgarten mit Rang fünf zufrieden geben. Die wettkampferfahrendsten Turnerinnen starteten in der Gruppe der „kleinen Kängurus“. In der Pflichtübung lagen alle vier Starterinnen noch gleich auf. In der Kür konnte Hannah Bothe überzeugen und erreichte mit der Tageshöchstpunktzahl Rang eins. Emily Eichhorn erreichte Rang zwei dicht gefolgt von Finja Bock auf Rang drei und Jordana Plagge auf Rang vier. Bei leckerem Kuchen und Keksen erlebten die Trampolinkinder und –familien einen kurzweiligen Nachmittag. Belohnt wurden die Trampolinkinder in der Siegerehrung mit Urkunden, Medaillen und Süßigkeiten. -Bericht Monika Jirjahlke-
Trampolinerinnen gewinnen Medaillen bei Bezirkssynchronmeisterschaften v.l.: Sophia Mainka, Celina Könnecke, Rena Baumgarten, Lenja Düe                                                  v.l.: Finja Bock, Hannah Bothe, Jordana Plagge, Emily Eichhorn Bei herrlichem Sonnenschein starteten am Sonntag, den 21.05.2017 vier Synchronpaare vom TSV Pattensen in Laatzen bei den Bezirkssynchronmeisterschaften. In der jüngsten Altersklasse turnten Sophia Mainka und Celina Könnecke, die nach einem Abbruch in der Pflichtübung mit dem fünften Platz vorlieb nehmen mussten. Eine Altersklasse höher starteten Rena Baumgarten und Lenja Düe. Leider konnten beide ihre schön geturnten Übungen des vorherigen Wettkampfes nicht abrufen, erreichten aber dennoch das Finale und konnten am Ende den 6. Platz erturnen. Am Nachmittag starteten bei den Jugendturnerinnen gleich zwei Paare aus Pattensen. Das intensive Training und die Vorbereitung auf diesen Wettkampf hatten sich gelohnt. Jordana Plagge und Emily Eichhorn erreichten bei starker Konkurrenz einen tollen 4. Platz. Hannah Bothe und Finja Bock konnten ihre Leistung aus der Vorwoche nochmal steigern und erreichten mit drei super durch geturnten Übungen einen hervorragenden 2. Platz und damit den Vizebezirkstitel. - Bericht:  Annika Folta -
Die Teilnehmerinnen der Bezirksmeisterschaften von links nach rechts: Leni Geiger, Annika Folta, Lenja Düe Vorne: Rena Baumgarten
TSV Pattensen bildet Startgemeinschaft für Landesmannschaftsmeisterschaften im Trampolinturnen v. l.: Alina Roick, Lenja Düe, Kira Sonnemann, Rena Baumgarten, Monika Jirjahlke Nach langjähriger Pause konnte der TSV Pattensen wieder eine Mannschaft auf Landesebene melden. Eine Mannschaft besteht beim Trampolin aus mindestens drei und maximal vier Aktiven. Die Pattenser stellten mit Alina Roick, Rena Baumgarten und Lenja Düe drei Turnerinnen. Verstärkt wurde das Trio durch Kira Sonnemann vom TK Berenbostel.  Es galt eine anspruchsvolle Pflichtübung mit vier verschiedenen Salti zu trainieren um erstmals auf dem Großgerät auf Landesebene starten zu können. Nach zwei Wacklern in den Übungen musste sich die Mannschaft im stärksten Teilnehmerfeld mit Platz 11 zufrieden geben. Am Ende stand jedoch für alle fest, im nächsten Jahr wieder mit dabei zu sein und Erfahrungen zu sammeln. -Bericht Monika Jirjahlke-
weiter nächste Seite
Trampoliner starten bei den Kreiswettkämpfen in Berenbostel Am 22.10.2017 nahmen die Trampolinturner des TSV Pattensen mit sieben Startern in drei Altersklassen bei den Kreiswettkämpfen teil. Für alle bis auf Leonie Sicking war dies der erste Wettkampf. In der stark besetzten Altersklasse 2008 und 2009 konnte sich Anna Lucia Schulz einen tollen 12. Platz vor Amy Davo mit dem 13. sichern. Mia Davo hatte noch höhere Abzüge in der Haltung und erreichte den 16. Platz. Für die Alterklasse 2006 / 2007 starteten Summer Baumeister, Raffaela Rohr und Leonie Sicking in der am stärksten besetzten Altersklasse. Nach dem Vorkampf durfte Summer ins Finale einziehen und erreichte den 10. Platz. Raffaela und Leonie belegten die Plätze 18 und 19. Karina Hettmann turnte in der Altersklasse 2004 / 2005 drei tolle Übungen und wurde mit dem 4. Platz belohnt. -Bericht Annika Folta-
Annika Folta zuhause erfolgreich Die Aktiven und Helfer beim BWK 2017                                            Annika Folta, Luisa Harms, Kimberly Czarpowski, Leon Liebetrau     Leonie Sicking, Rafela Rohr, Summer Baumeister, Sophia Mainka,                                                                                                                                                                                                                        Paula Tölke, Anna-Lucia Schulz, Mia Davo, Amy Davo                                                                              Der TSV Pattensen begrüßte am vergangenen Samstag 85 Aktive zu den Bezirkswettkämpfen in Pattensen. An diesem Wettkampf dürfen Einsteiger teilnehmen, die noch nicht bei einer Bezirkseinzelmeisterschaft gestartet sind. Mit zwölf Aktiven waren die Pattenser Trampoliner vertreten. Bei den Schülern Jg. 2004/2005 startete Leon Liebetrau zu seinem ersten Wettkampf. War er in der ersten Übung noch sehr aufgeregt, gewann er an Sicherheit in den folgenden zwei Übungen und erreichte auf Anhieb den vierten Rang. Bei den Schülerinnen Jg. 2002/2003 turnte Luisa Harms sich auf Rang sechs, ebenso wie Kimberly Czapowski in ihrer Altersklasse, dem Jahrgang 2004/2005. Bei den zehnjährigen Mädchen starteten gleich vier Pattenserinnen. Sie waren allerdings etwas vom Pech verfolgt und zeigten kleine Unsicherheiten, so dass einzig Summer Baumeister das Finale der besten zehn und dort den neunten Rang erreicht. Leonie Sicking verpasste das Finale um nur 0,2 Punkte und wurde elfte. Sophia Mainka landete nach dem dritten Sprung auf der Sicherheitsmatte und wurde zwölfte. Raffaela Rohr erreichte Rang 15. Im stärksten Jahrgang 2009 starteten 20 Mädchen. Vier davon wieder vom TSV Pattensen. Souverän turnten Amy Davo und Anna Lucia Schulz ihre Übungen und wurde mi beide punktgleich mit dem 5. Rang belohnt. Auch Paula Tölke und Mia Davo zeigten ihre Übungen und erreichten den 15. Und 17. Platz. Überraschung bei den Turnerinnen. Annika Folta nutzte ihren Heimvorteil, dominierte ihre Starklasse von Beginn an und wurde Siegerin vor ihren Mitturnerinnen vom MTV Groß-Buchholz.
35. Vereinsmeisterschaften bei den Trampolinern Zum Jahresabschluss veranstaltet die Trampolinsparte des TSV Pattensen traditionell ihr Nikolaus-Jahresabschluss-Spaßhüpfen und kürt nebenbei ihre Vereinsmeister. Dieser Wettkampf bildete den Abschluss eines ereignisreichen Jahres. Die Trampoliner starteten 2017 an insgesamt dreizehn Wettkämpfen. Zusätzlich bestanden Jordana Plagge, Emily Eichhorn, Finja Bock und Hannah Bothe die Bezirkskampfrichterprüfung, absolvierten zusammen mit Alina Roick ihre Grundausbildung für Übungsleiter und machen so ein Training montags, mit über 20 Kindern allein in der Spielgruppe, erst möglich. Bei Kaffee und Kuchen erlebten die zahlreich erschienen Zuschauer einen kurzweiligen Nachmittag bei dem die 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Vereinsmeisterschaften u. a. in den wohlklin-genden Altersklassen „Eichhörnchen“, „Grashüpfer“ oder „große Kängurus“ starteten. In der Gruppe „Kleine Flöhe“ zeigten Anna Jirjahlke, Milla Jehne und Luca Kraus, was sie seit den Sommerferien in der Spielgruppe gelernt haben. Bei den „Grashüpfern“ wurde dann schon um Punkte und Plätze geturnt. Durchgesetzt und Vereins-meisterin in dieser Gruppe wurde Anna Lucia Schulz mit 39,0 Punkten. 38,8 Punkte und Rang zwei erreichte Amy Davo, gefolgt von ihrer Schwester Mia auf Rang drei mit 37,2 Punkten. Ebenfalls drei Starterinnen gab es in der Gruppe „Kleine Hasen“. Sophia Mainka wurde hier mit 43,9 Punkten Vereinsmeisterin. Auf Rang zwei turnte sich Lena Förster mit 39,7 Punkten und Rang drei ging an die ein Jahr jüngere Emma Schlegel mit 38,6 Punkten. Bei den „Fröschen“ starteten vier Aktive, alle Jahrgang 2007. Als Siegerin ging hier mit 38,0 Punkten Marlene Teschke hervor, ein Zehntelpunkt vor Raffaela Rohr. Rang drei ging an Summer Baumeister (36,1 Punkte) vor Josie Sauer, die erst seit ein paar Wochen am Training teilnimmt. Ebenfalls vier Starter gab es bei den „Großen Hasen“. Hier wurde Karina Hettmann mit 40,1 Punkten erste, gefolgt von Sina Reichel, 38,2 Punkte, Leon-Levin Liebetrau, 37,2 Punkte und Kimberly Czapowski, 34,8 Punkte. Bei den „Eichhörnchen“ gewann Rena Baumgarten eindeutig mit 45,0 Punkten vor Luisa Harms (39,5 Punkte) und Lenja Düe, die sich aufgrund eines falschen Übungsteils in der Pflichtübung mit Rang drei und 29,6 Punkten zufrieden geben musste. Hannah Bote wurde bei den „kleinen Kängurus“ Vereinsmeisterin mit 48,3 Punkten. Auf Rang zwei und drei folgen ihr Emily Eichhorn (47,4) und Jordana Plagge (45,2 Punkte). Rang vier ging mit 44,4 Punkten an Alina Roick. Die Turnerinnenklasse wurde umbenannt in „große Kängurus“. Hier starteten die Trainerinnen Silke Schumacher und Annika Folta. Das Trio komplettierte Claudia Schlegel, die bereits bei den ersten Vereinsmeisterschaften dabei war und nach einigen Jahren Pause über das Elternturnen wieder zum Trampolinsport gefunden hat. Silke turnte neben der Tageshöchstschwierigkeit auch die Tageshöchstpunktzahl (48,4 Punkte) und wurde verdient Vereinsmeisterin. Annika Folta holte sich trotz Trainingsrückstand Rang zwei mit 43,6 Punkten und Claudia stand den beiden in nichts nach und erreichte Rang drei mit 39,6 Punkten. Ein extra Dankeschön ging an Rena Baumgarten und Lenja Düe, die beide an den meisten Wett-kämpfen in diesem Jahr teilgenommen haben und an Claudia Schlegel, die gezeigt hat, dass das Elternturnen viel Spaß macht.