TSV Pattensen von 1890 e.V.
Schwimmen  
Schwimmen betreibt eine eigene Webseite:                                      und: 
Spartenleiter                                                     stellvertr. Spartenleiterin                   Sportlicher Leiter Markus Kühn                                                               Melanie Zank                                               Jan Robert Ellrott E-Mail:                                                                          E-Mail:                                                          E-Mail: spartenleitung@tsv-pattensen-schwimmen.de       zank@tsv-pattensen-schwimmen.de        sportlicherleiter@tsv-pattensen-schwimmen.de
Schwimmen lernen beim TSV Pattensen Heidi Langrehr und Ela Bölck leiten beim TSV Pattensen die Anfängerschwimmkurse. In unserer Montagsgruppe von 13.45 Uhr – 14.45 Uhr gewöhnen wir die Kinder nicht nur ans Wasser sondern versuchen in spielerischer Art und Weise, sie auf das Seepferdchen Abzeichen vorzubereiten. Das heißt, dass sie eigenständig in einer erkennbaren Schwimmart (Brust) in der Lage sind, 25m ohne Pause zu schwimmen. Ziel ist es natürlich jedes Kind irgendwann mit diesen Voraussetzungen zu „entlassen“! In der Regel funktioniert das auch. Der Eine schafft das in einem Kurs, andere Kinder kommen auch gerne ein zweites oder drittes Mal zu uns. Es gibt keinen Zeitrahmen in dem man sein Seepferdchen geschafft haben muss. Trainingszeiten: Montags Anfängerkurs 1ohne Seepferdchen 13:45 – 14:45 Uhr Montags Anfängerkurs 2 mit Seepferdchen 15:00 – 16:00 Uhr Ein Kurs beinhaltet zehn Stunden mit einer Teilnehmerzahl von maximal zwölf Kindern! Informationen bei Heidi Langrehr Tel.: 05101-13818 oder E-Mail: heidispost@gmx.de Schwimmsparte besteht seit 40 Jahren Die Ehrengäste mit den beiden Spartenleiterinnen                                                     Nostalgieschau der Trainingskleidung TSV-Schwimmer lassen bei Neujahrsbrunch die vergangenen Jahre Revue passieren Der Neujahrsbrunch der Schwimmsparte des TSV Pattensen im Klubheim ist gut besucht gewesen. Zahlreiche Schwimmer mit ihren Familien, die Trainer Jan Robert Ellrott, Martin Bölck, zahlreiche Ehrengäste und die Spartenleitung, vertreten durchIngrid Lattemann-Schmidt und Stefanie Brüggemann, folgten der Einladung. Für die Organisation zeichnete Anne Kentsch verantwortlich. Das umfangreiche Frühstücksbüfett hatten die Frauen des Klubheims arrangiert. In ihrer Ansprache wies Lattemann-Schmidt darauf hin, dass die Schwimmsparte Grund zum Feiern hat. Sie besteht in diesem Jahr seit 40 Jahren. Aus diesem Anlass hatte der Verein die ehemaligen Spartenleiter und sportlichen Leiter des TSV Pattensen eingeladen, die den Verein in den vergangenen 40 Jahren begleitet haben. Darunter befanden sich Dieter Wloka (sportlicher Leiter von 1976 bis 1991 und bis 2002 28 Jahre Trainer), Horst Meyer-Halle (Spartenleiter von 1978 bis 1986), Marcus Jäger (Spartenleiter von 2003 bis 2005), Uwe Rosner (sportlicher Leiter von 1991 bis 2004), Andrea Menzel (stellvertretende Spartenleiterin von 2003 bis 2005) und Klaus-Dieter Theur (Vorsitzender des Vereins Rettungsring). Lattemann-Schmidt ging auch auf das Entstehen der Schwimmsparte ein. Anfangs habe es nur einen Trainer, aber keine Spartenleitung gegeben, berichtete sie. Dieses Phänomen wurde 1975 im Protokoll der Jahresversammlung des TSV Pattensen als „das achte Weltwunder von Pattensen“ bezeichnet. Nach dem Ausflug in die Vereinsgeschichte wurde das Büfett eröffnet. Bei Kaffee, Tee, heißem Kakao, Sekt und Orangensaft und anderen Gaumenfreuden kamen die Gäste miteinander ins Gespräch. Webmaster Björn Brocher zeigte während des Brunches auf großer Videoleinwand im Wechsel die Bilder aus den vergangenen Zeiten und die Videopräsentation „TSV Pattensen  Schwimmen 2012”. Im Anschluss gab es eine Modenschau aller verfügbarer TSV Pattensen Trainingsanzüge und T-Shirts, die die Leistungsgruppe unter Moderation von Jan Robert Ellrott vorführte. Erst Ende der neunziger Jahre hatte man sich auf die heutigen Vereinsfarben Blau und Weiß geeinigt. -Leine-Nachrichten v. 1.2.13-