HomeSportbetriebFussballAlt-Senioren Ü50

Senioren Ü50 Kreisliga: Staffelspielplan 2016/17

   
 


Betreuer: Frederic Malecha und Frank Gehrke

Die Tormaschine rollt wieder
DerTSV hat sich nach der 0:1 Niederlage gegen den Tabellen-3. TSV Limmer in der Vorwoche wieder in gewohnt starker Form präsentiert. Mit 5:2 wurde der so klangvoll klingende Verein Fortuna Sachsenross vom heimischen MertesAcker an der Schützenallee
 gefegt. In die Torschützenliste trugen sich Dirk „Bischi“ Buschold (zweimal), Torsten Gottschalk, Martin Ebers  und Toralf „Tori“ Riebe ein.
Die Pattenser bleiben damit ärgster Verfolger und schärfster Konkurrent von Hannover 96. Der zweite Tabellenplatz wurde gegenüber dem Dritten aus Limmer behauptet. Der Baby Nova Park an der Schützenallee bleibt damit weiterhin Blau-Weißes Gebiet und die Festung des TSV.
-Bericht Maximilian Bothe-

Die Blau-Weißen weiter unaufhaltsam
DerSiegeszug fährt weiter! Der TSV hat am letzten Wochenende erstmals die Tabellenführung der Ü50 Meisterschafts-Runde
 übernommen. Mit einem starken und souveränen 5:2 setzte sich der TSV gegen die SG BG Elze durch. Die Tore erzielten Christoph „Klinge“ Klingebiel (2 Tore), Martin Ebers (ebenfalls 2 Tore) und Hans-Werner Düring-die Torjäger...
Es ist sinnbildlich für diese fantastische
 Saison! In Liga und Meisterschaft bleiben die Jungs somit weiterhin ungeschlagen. Nun liegt der Fokus auf dem nächsten Gegner, dem TSV Limmer. Im kommenden Training wird an der taktischen Finesse gefeilt, um auch in diesem Spiel als Sieger vom Platz zu gehen.
-Bericht Maximilian Bothe-

Ricklingen unterliegt erneut
DieTuS Ricklingen hat gegen die souverän agierenden Kicker des TSV erneut den Kürzeren gezogen. Wie schon im letzten Herbst gewannen die Pattenser das Spiel wieder mit zwei Toren Unterschied. Das Endergebnis lautet 2:0 für den Blau-Weißen TSV. In die Torschützenliste trugen sich Frank Pörtner und Michael „der Dino“ Bonse ein. (Für das erste Tor in der Ü50 wird wohl eine Kiste fällig, Langer...). Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel setzte sich der TSV oben fest und bleibt dem Spitzenreiter von Hannover 96 als einzigste Mannschaft der Liga auf den Fersen. Nur aufgrund des Torverhältnisses bekleidet der TSV einen starken zweiten Platz.
-Bericht Maximilian Bothe-

Zweites Spiel - zweiter Sieg
Die Ü50-Fußballer des TSV lassen sich auch im zweitenMeisterschaftsspiel nicht stoppen und besiegten den TSV Godshorn klar mit 5:2. Die Torschützen Thorsten Gottschalk,  Frank Pörtner (jeweils 2 Tore) und Toralf Riebe ließen dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen in der Meisterschaft setzen sich die Kicker direkt oben fest und stehen in der Tabelle auf Tabellenplatz zwei. Ein sehr souveräner Einstieg in die Meisterschaft! Weitere Siege werden  in den nächsten Wochen folgen...
-Bericht Maximilian Bothe-

In Liga und Meisterschaft weiterhin ungeschlagen
Die Ü50-Kicker haben das Aus im Pokal-Viertelfinale sehr gut verdaut und in der Liga im heimischen Baby-Nova-Park den nächsten Sieg eingefahren. Nach sieben Erfolgen aus sieben Spielen in der Hinserie wurde auch das erste Spiel in der Meisterschaftsrunde mit 2:1 gewonnen. Die Schützenallee bleibt eine Festung. In einem schwierigen Spiel auf einem holprigen Platz und gegen einen tief stehenden Gegner aus Arpke/Immensen setzten sich die Herren trotz des Ergebnisses letztlich souverän durch. Ein Spiel auf ein Tor fand den einzig verdienten Sieger- den TSV. Einen Konter nutzten die Gäste zur 1:0 Führung. Die Blau-weißen zeigten sich wenig beeindruckt und schlugen durch Thorsten „Toto“ Gottschalk kurz vor der Halbzeit zurück. Im Fallen schlug der Ball des Winter-Neuzugangs unhaltbar wuchtig in die Maschen. Ein feiner Schachzug in Form einer Systemumstellung der sportlichen Leitung um die Taktikfüchse Claus „Fuscher“ Liedtke und Reiner „Buddy“ Bothe bedeutete kurz nach Wiederanpfiff die verdiente 2:1 Führung durch Dirk „Bischi“ Buschold nach feiner Einzelleistung. „Den Torwart schön verladen, Bischi!“ Vorher wurde die Abwehr der Gäste durch die geschickten Laufwege von Reiner „Buddy“ Bothe und Toralf „Tori“ Riebe auseinandergezogen. Die neue Taktik fand fruchtbaren Boden. Ein paar vereinzelte Schüsschen der SG Arpke/Immensen wurden von Torhüter Heiko Rostek problemlos und mit großer Sicherheit vereitelt. Mit geschicktem Verschieben der Abwehrkette wurden dem Gegner keine Räume geboten. Nach mehreren Großchancen des TSV blieb es beim 2:1 und der TSV fuhr in der Meisterschaft die ersten drei Punkte ein.
Das nächste Spiel findet am 01.04.2016 um 19:30 Uhr beim TSV Godshorn statt.
-Bericht Maximilian Bothe-

Aus im Pokal-Viertelfinale gegen 96
Die erste Niederlage in der Geschichte der so famos aufspielenden Ü50-Herren des TSV wurde am Freitagabend, 11.03.2016 besiegelt... Der Pokaltraum ist somit in der Runde der letzten Acht ausgeträumt. Die Mannen von der Schützenallee unterlagen den „Roten“ von Hannover 96 auf deren Kunstrasenplatz unglücklich mit 8:2. Die Tore auf Seiten der bis dato ungeschlagenen Mannschaft und des Seriengewinners aus den letzten Monaten erzielten Christoph „Klinge“ Klingebiel und Thorsten „Toto“ Gottschalk. Trotz der beiden Treffer unterlagen die Kicker der Mannschaft aus Hannover. Nun liegt der Fokus auf dem Alltag in der Kreisliga. Am 18.03. steht das nächste Spiel an und die Jungs werden mit ihrer Extraklasse das Aus im Pokal vergessen machen.
-Bericht Maximilian Bothe-

Ziele undErwartungen übertroffen - TSV Halbserie endet ungeschlagen
Die Ü50-Kicker des TSV schreiben weiter an ihrer Erfolgsgeschichte. Die Hinrunde und der damit verbundene Aufstieg in die Kreisliga wurde vom TSV mit 21 Punkten aus sieben Spielen beendet. Die Jungs gingen in jedem Spiel als Sieger hervor: welch' meisterliche Leistung. Nach dem Sieg in Ricklingen wurde auch der SV Wilkenburg mit 5:0, sowie der 1. FC Wunstorf mit 3:5 geschlagen. Am letzten Spieltag der Hinrunde wurde die SG Everloh-Ditterke/Northen/Gehrden mit 3:0 in die Schranken gewiesen. Torschützen in diesem Spiel waren Dirk „Bischi“ Buschold und Top-Torjäger und Angst-Gegner eines jeden Verteidigers Frank Pörtner.
Nun geht es für die Jungspunde im Pokal und in der Meisterschaft weiter. Am 11.03. hat Hannover 96 in der vierten Runde das Pech, gegen die Spitzenmannschaft von der Schützenallee im Pokal antreten zu müssen. In der Meisterschaft geht es eine Woche später, am 18.03. auf dem heimischen MertesAcker im Baby-Nova-Park weiter. Zu Gast ist die SG Arpke/Immensen. Die Kicker sind gut durch die Winterpause gekommen und werden ihre Zuschauer auch im neuen Jahr wieder mit brasilianischem Sambafußball verwöhnen.

-Bericht Maximilian Bothe-

Showdown in Ricklingen- Sieg für den TSV
Am 11.10.2015 war es soweit: die Mannen der Ü50 reisten zum Topspiel des Spieltags nach Hannover, um der Mannschaft vom TUS Ricklingen zu zeigen, wer in dieser Liga das beste Team ist. Die Ü50-Riege des TSV bleibt auch nach dem Spiel in ihrer Staffel das Maß aller Dinge und schlug die bis dato an der Spitze stehende Mannschaft aus Ricklingen sehr deutlich mit 4:1. Martin Ebers war dreimal erfolgreich, den weiteren Treffer steuerte Toralf Riebe bei. Die TSVer sind nun Tabellenführer - und wollen dies auch bis Saisonende bleiben. Das Torverhältnis nach vier Spielen von 31:5 sagt viel über die fußballerische Klasse aus, mit der der TSV in dieser Saison zu Werke geht.
Gegen diese starke Mannschaft scheint kein Kraut gewachsen zu sein.
-Bericht Maximilian Bothe-

Pattenser Siegeszug findet kein Ende
Die Ü50-Senioren des TSV haben ihre Siegesserie fortgesetzt!

Nachdem im Pokal der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide am 29.09.15 nach Toren von Frank „Plodder“ Pörtner, der gleich viermal einnetzte, und Neuzugang Thorsten „Toto“ Gottschalk mit 5:1 aus dem „Baby Nova“-Park geschossen wurde, siegten die Herren des TSV auch gegen den TSV Wettbergen mit 3:0. Zu dieser souveränen Vorstellung steuerten Torjäger Frank Pörtner (einmal) und “Comebacker“ Hans-Werner „Hansi“ Düring (zweimal) die Tore bei. Derweil feierte Düring nach seiner Verletzung eine glanzvolle Rückkehr. Die Ü50-Fußballer sind durch diesen Sieg in der Liga gegen den TSV Wettbergen weiterhin vorne dabei und scheinen sich von nichts und niemanden aufhalten zu lassen.
-Bericht Maximilian Bothe-

Siegesserie hält weiter an
Pattensens Fußballer sind nicht zu stoppen und nun in einen richtigen „Run“ geraten..

Die Ü50-Senioren haben ihre bereits schon jetzt rekordverdächtige Siegesserie weiter ausbauen können. Mit dem „Hammer-Ergebnis“ von 14:1 gegen die SG Barsinghausen/ Egestorf Langreder gelang den Pattensern ein nächstes Ausrufezeichen. In die Torschützenliste trugen sich je einmal Christian „Chrissi“ Lösch (unfassbar, Chrissi!), Claus Liedtke und Reiner Bothe ein. Weiterhin erfolgreich waren Toralf „Tori“ Riebe (zweimal), Martin Ebers viermal) und natürlich „Plodder“ (Frank Pörtner) mit-man „lese“ und staune-fünf Treffern. Mit nun zwei Siegen aus zwei Ligaspielen geht der Blick natürlich weiterhin nach oben und wir hoffen auf weitere Glanzleistungen dieser noch „jungen“ Mannschaft.
-Bericht Maximilian Bothe-

Ü50Senioren starten mit überlegenem Sieg in die Saison

Die Ü50 Senioren sind nach ihren bisherigen Erfolgen in Testspielen und im Pokal mit einem 10:3 Sieg in der Liga gestartet und übernahmen sofort die Tabellenführung. Gegner der schonungslos agierenden
  Pattenser war der Mühlenberger SV. Der Platz an der Sonne wird so schnell nicht wieder hergegeben. Torjäger Frank „Plodder“ Pörtner war viermal erfolgreich. Er steht insgesamt bei neun Treffern in zwei Spielen. Sauber! Weiter so!
Die weiteren Tore erzielten Martin Ebers, Jörg Böhme und Toralf Riebe, der ebenso wie die Mitglieder der sportlichen Leitung, Christian „Chrissi“ Lösch und Reiner Bothe, sein Debüt gab und dieses mit zwei Treffern krönte. Kurz vor dem Ende konnten die Mühlenberger noch drei „Ehrentreffer“ erzielen.
-Bericht Maximilian Bothe-

PerfekterEinstand für Ü50-Senioren
Im überhaupt ersten Pflichtspiel einer Ü50-Mannschaft des TSV Pattensen am 28.08.2015 gelang dem Team
um die Betreuer Frederic Malecha und Frank Gehrke ein souveräner Sieg in der ersten Runde des Kreispokals. Der FC Eldagsen wurde auf heimischer Anlage an der Schützenallee bei perfektem Fußballwetter mit 10:2 geschlagen, trotz verletzungsbedingten Ausfällen von unter anderem Reiner Bothe und Toralf Riebe. Neuzugang Frank Pörtner, vor der Saison aus Jeinsen gekommen, war in seinem Pflichtspieldebüt mit gleich fünf Toren erfolgreich. Die weiteren Tore erzielten Martin Ebers (zwei), der ebenfalls als dreifacher Vorlagengeber zu überzeugen wusste, Hans-Werner Düring, Kapitän Claus Liedtke und Michael Bonse. Torhüter Heiko Rostek wusste bei seinem Comeback zu überzeugen und sorgte mit klasse Reaktionen auf der Linie und guter Strafraumbeherrschung dafür, dass der TSV nur zwei Gegentore kassierte. Malecha war zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft, obwohl er anschließend betonte, dass „der Sieg auch hätte höher ausfallen können“. Alles in allem jedoch ein gelungener Auftakt für Spieler und Betreuer. Einziger Wermutstropfen für das Team war, dass der Torschütze zum wichtigen 1:0, Hans-Werner Düring, verletzungsbedingt das Spiel nicht zu Ende spielen konnte.
-Bericht Maximilian Bothe-