HomeSportbetriebFussballAlte Herren

Staffelspielplan 2016/17
Altherren-Kreisliga Staffel 2

   
 


Ü-32-Niedersachsenmeisterschaft: TSV-Mannschaft erreicht Viertelfinale

Der TSV Pattensen hat durch starke fünf Punkte in der Gruppenphase das Viertelfinale erreicht. Gegen den VfL Lüneburg war dort trotz eines Treffers von Jens Teichmann Schluss, "Das war mehr, als wir erhofft hatten. Wir sind sehr zufrieden", sagte Spielertrainer Achim Ebers. Keeper Sebastian Hesselbarth wurde zum besten Torhüter der Vorrunde ausgezeichnet.
-Leine-Nachrichten v. 8.5.12-


Der Totenkopf auf der Brust ist ihr Glücksbringer: Die Ü 32 ist einfach nicht zu bezwingen
 

Bei den Altherren ist kein Ende der Siegesserie in Sicht

Nach dem Gewinn der Staffelmeisterschaft in den vergangenen beiden Jahren sowie dem Kreispokalsieg vor einem Jahr haben die Altherren-Fußballer des TSV Pattensen ihren Erfolg noch steigern können. Als
  Bezirksmeister nimmt der TSV an der Niedersachsenmeisterschaft im Mai nächsten Jahres teil – der größte Erfolg einer Ü32 in der 121-jährigen Vereinsgeschichte. Auf der Anlage des MTV Rehren bezwangen die TSV-Oldies in der Vorrunde den Meister des Kreises Hameln-Pyrmont, TB Hilligsfeld, mit 2:0, der HSC Hannover wurde mit 1:0 niedergerungen. Im Halbfinale gewannen die Pattenser mit 2:0 gegen den TuS Garbsen. Im Endspiel trafen die Altherren auf den SC Twistringen. Die Führung durch Axel Jankowski konnte der Kontrahent kurz vor dem Abpfiff noch ausgleichen – die Entscheidung musste im Elfmeterschießen fallen. Martin Ebers, Sascha Bock, Jens Raer und Axel Jankowski verwandelten sicher vom Punkt, während der glänzend aufgelegte Schlussmann Andreas Oehlsen zwei Strafstöße der Twistringer parieren konnte.
-Leine-Nachrichten v. 9.9.11-


Geschafft: Die Alt-Herrenmannschaft nach dem 3:1 Sieg im letzten Saisonspiel gegen den SV Wilkenburg

Altherrenfußballern gelingt die Titelverteidigung
Der Jubel der Pattenser Altherrenfußballer nimmt kein Ende: Nach einer äußerst erfolgreichen vergangenen Spielzeit, die mit dem Gewinn der Kreisliga-Meisterschaft und des Pokals gekrönt worden war, ließ die Riege in der abgelaufenen Serie die Meisterschaft in der Kreisliga 1 folgen. Am finalen Spieltag wurden die Pattenser vom Nachbarn SV Germania Grasdorf unterstützt. Nach dem 5:1 der Germanen gegen den ärgsten TSV-Kontrahenten FC Neuwarmbüchen und dem 3:1 der Pattenser gegen den SV Wilkenburg war die Meisterschaft perfekt. Die Pattenser durften sich am Ende über einen Vorsprung von zwei Zählern und 24 Toren freuen. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Keeper Andreas Oehlsen. Der 40-Jährige kassierte in 20 Partien nur 15 Gegentore. Den Titel feierte das Team gebührend – auf Mallorca.
-Leine-Nachrichten v. 28.6.11-

Alt-Herrenmannschaft wird Staffelmeister
Die Konkurrenz hat gepatzt
Wie es im Fußball so kommen kann: vor dem letzten Spieltag der Saison 2010/2011 führte der FC Neuwarmbüchen die Kreisligatabelle der Alten Herren gegenüber dem Vorjahresmeister TSV Pattenen mit einem Zähler Vorsprung an. Es fehlte aus dem letzten Spiel auf heimischer Sportanlage nur noch ein Sieg gegen den Tabellendritten Germania Grasdorf. Der Staffelleiter war bereits Freitagabend nach Neuwarmbüchen gefahren, um vermutlich mit dem FC Neuwarmbüchen den neuen Staffelsieger zu küren. Aber daraus ist nichts geworden, der FC Neuwarmbüchen unterlag sensationell den Grasdorfern 1:5. Nun musste der Staffelleiter tags darauf nach Pattensen fahren. Der TSV Pattensen gab sich nun keine Blöße mehr, er holte sich den 3:1-Erfolg über den SV Wilkenburg und sprang damit auf Tabellenplatz eins, hat damit erfolgreich seinen Titel aus dem Spieljahr 2009/2010 verteidigt. Es war ein ungefährdeter Sieg, die Wilkenburger kamen erst kurz vor Spielende zu ihrem Tor.
-Laatzener Woche v. 8.6.11-

SF Aligse - TSV Pattensen 1:3
Oehlsen trifft aus 100 Metern

Die Zuschauer der Partie SF Aligse gegen den TSV Pattensen (1:3) in der Kreisliga 1 der Altherren sind Zeuge eines kuriosen Tores geworden. Der Keeper der Pattenser, Andreas Oehlsen, hatte nämlich per Abstoß das dritte TSV-Tor erzielt – er traf aus etwa 100 Metern Entfernung. Der Aligser Torhüter rutschte kurz vor Annahme des Balles aus und musste mitansehen, wie das Spielgerät über die Linie kullerte. Die weiteren Pattenser Treffer markierten Axel Jankowski und Lars Höfer.

-Leine-Nachrichten v. 6.4.11-

Einweihung des neuen Sportplatzes des SpVg Hüpede/Oerie e.V.

Anläßlich der Sportplatzeröffnung fand am 15.9.2010 ein Freundschaftspiel zwischen der SpVg Hüpede/Oerie und der TSV-Alt-Herrenmannschaft statt.

Pattenser Altherren gehen mit dem Double in die Klubhistorie ein

Sie haben lange darauf warten müssen: Die Altherren des TSV Pattensen stehen im Endklassement der Kreisliga 1 auf der ersten Position.

Nach sechs Vizemeisterschaften in den vergangenen sieben Spielzeiten haben die Altherren-Fußballer des TSV Pattensen den lang ersehnten Titel in der Kreisliga 1 errungen. Das Team um das Spielertrainer-Gespann Achim Ebers und Lothar Struckmeier sicherte sich durch das 1:0 gegen den 1. FC Germania Egestorf/Langreder die Meisterschaft. Nach dem Gewinn des Kreispokals – im Finale wurde der TuS Garbsen mit 5:1 bezwungen – setzt dieser Titelgewinn einer triumphalen Saison die Krone auf. Mit dem Gewinn des Doubles darf sich die Riege als erfolgreichste Altherrenmannschaft der Pattenser Vereinshistorie bezeichnen. Einer der Garanten für die positiven Ergebnisse war das perfekte Zusammenspiel mit der Ü?40 des TSV. Hierdurch konnten beide Teams insbesondere in Ferienzeiten Personalengpässe überbrücken und sich aufeinander verlassen, was nicht in jedem Klub eine Selbstverständlichkeit darstellt. Das historische Double wurde gebührend bei der Mannschaftsfahrt auf Mallorca gefeiert.
-Leine-Nachrichten v. 5.6.10-

Nach über 30 Jahren gewinnen die Alten Herren wieder den Kreispokal

Stehend von l. nach r.: Sascha Hartwig, Dirk Buschold, Dirk Homann, Michael Bonse, Sven Pagel, Hansi Düring, Martin Ebers, Stephan Vogel, Achim Ebers, Frank Grotha, Lars Höfer, Mike Gärtner, Steffen Kroll, Lothar Struckmeier, Lutz Gräfe, Sascha Bock, Armin Struckmeier, Axel Jankowski, Jens Teichmann.
Knieend von l. nach r.: Christian Bode, Jens Raer, Andreas Oehlsen, Christian Lösch.

Nach über 30 Jahren hat die Altherren Mannschaft des TSV Pattensen wieder den Kreispokal gewonnen. In einem hochklassigen Altherrenspiel wurde der TuS Garbsen mit 5:1 (3:0) bezwungen. Beide Teams waren mit Fanbussen zum Austragungsort auf die Anlage des SV Gehrden angereist. Die 200 Zuschauer sahen ein von beiden Seiten sehr offensiv geführtes Kreispokalendspiel. Schon in der 5. Minute nutzte Martin Ebers eine Hereingabe von Lothar Struckmeier mit einer schönen Direktabnahme zum 1:0. Kurz darauf parierte TSV Torwart Andreas Oehlsen großartig gegen den Garbsener Martin Kummer und verhinderte den Ausgleich. Doch mit der Sicherheit dieser Führung und der tollen Unterstützung der zahlreichen Fans drehte der TSV vor der Halbzeitpause noch einmal richtig auf. So erhöhten Sascha Bock und erneut Martin Ebers auf einen 3:0 Pausenstand. Beide Tore wurden von Jens Raer mustergültig vorbereitet. Nach dem Seitenwechsel warf der TuS Garbsen alles nach vorn und kam in der 50. Minute nach einer Ecke zum 1:3 Anschlusstreffer. Doch nach einem sehenswerten Sololauf spielte erneut Jens Raer den Ball in den Strafraum und Martin Ebers erhöhte mit seinem 3. Treffer auf 4:1. Nun war das Spiel entschieden und der TuS Garbsen endgültig besiegt. Das 5:1 durch Lars Höfer nach Kopfballvorlage von Lothar Struckmeier stellte das verdiente Endergebnis dar. Nach der Pokalüberreichung kannte der Jubel der TSV Oldies keine Grenzen und zusammen mit den Fans und Familien wurde der Kreispokalsieg auf der heimischen TSV-Anlage bei Grillfleisch und jeder Menge Freibier gebührend und lange gefeiert.
-Bericht von Martin Ebers-